Das Zusammenleben mit den Kindern ist wertvoll

In unserer Kita begegnen sich Kinder aus verschiedenen Kultur- und Religionskreisen. Jedes Kind soll Achtung und Anerkennung erfahren, denn es lernt am besten mit Bindungspartnern, die es unterstützen und ihm Halt geben. Deshalb ist es uns wichtig, den Kindern eine harmonische und liebevolle Atmosphäre zu bieten, ihnen Zeit zu geben, um sich bei uns wohl fühlen zu können und sich nach ihrem individuellem Tempo zu entwickeln.

Jedes Kind darf sich mit seinen Fähigkeiten und Fertigkeiten einbringen. Dazu bieten wir vielfältige Anregungen. Damit es seine Umwelt aus Eigeninitiative heraus entdecken kann, muss es neugierig bleiben. Es muss Unbekanntes erforschen dürfen, selber Zusammenhänge erkennen und selbstständig Lösungen für Probleme finden. Nur so ist es ihm möglich, selbstbewusst und gestärkt seinen weiteren Lebensweg zu beschreiben. Dies ist die Grundlage unseres Handelns.

Für die gesunde körperliche Entwicklung der Kinder sorgt ein ausgeglichener, strukturierter Tagesablauf. Die Kinder haben viel Zeit zum Spielen, ausreichend Bewegung im Freien, altersgerechte Angebote in kleinen Teilgruppen, Ruhephasen und eine gesunde, ausgewogene Ernährung.

Religionspädagogisches Handeln
Unser tägliches Zusammenleben ist ein Ausdruck unseres Selbstverständnisses als christlich orientierte Einrichtung. Wir versuchen durch unser Miteinander Kindern, Eltern und Mitarbeitern Gemeinschaft, Fürsorge und Nächstenliebe spüren zu lassen.

Der Jahreslauf ist durch das Kirchenjahr mit all seinen Festen, Ritualen und Bräuchen geprägt. In enger Zusammenarbeit mit Pastorin Birgit Averbeck, die mit den Mitarbeiterinnen regelmäßig stattfindende Kindergarten-Gottesdienste vorbereitet und durchführt, erfahren die Kinder auf vielfältige Art und Weise und mit allen Sinnen von biblischen Geschichten und christlichen Werten. Der Segnungsgottesdienst der Schulkinder in der Johanneskirche ist einer der Höhepunkte im Kindergartenjahr.

Die "Musikalische Früherziehung" verbindet und ergänzt das religionspädagogische und kreative Angebot.

Eltern sind Erziehungspartner. Dies bedeutet für uns: Meinungsaustausch und Gespräche, Vertrauen, Verständnis, Offenheit, Akzeptanz, Wertschätzung, Respekt, Toleranz, Hilfe und Mithilfe. Möglichkeiten hierzu bieten: Gesamtelternabende, Gruppenelternabende, Themenabende, Elternbeiräte, Ausflüge, Feste, Aktionen, Projekte.

Damit die Kinder ihren Erfahrungshorizont ausbauen, erweitern wir durch Ausflüge ihren Aktionsradius.

Kooperationen mit anderen Einrichtungen: Grundschule Tostedt, Feuerwehr, Jugendzahnärztlicher Dienst, Kindergärten der Samtgemeinde Tostedt, Therapeuten und Kinderärzte.