Qualitätsmanagementsystem für Kindertagesstätten (QMSK)

Alle elf Einrichtungen des Verbandes ev.-luth. Kindertagesstätten im Kirchenkreis Hittfeld führen zurzeit ein Qualitätsmanagementsystem für Kindertagesstätten (QMSK) ein. Dies verknüpft evangelische Profilmerkmale mit den Anforderungen des international anerkannten Qualitätsmanagementverfahrens DIN EN ISO 9001:2008 kurz DIN ISO. Um für die Religions- und sozialpädagogische Arbeit und für die Bildungs- und Erziehungspartnerschaft in den Tageseinrichtungen für Kinder, eine möglichst hohe Qualität zu gewährleisten, stehen Träger in der Verantwortung, systematisch Qualitätsentwicklung und -sicherung zu betreiben. Dieses Qualitätsmanagementsystem ist nötig, um in Zukunft unser Angebot unter den verschiedensten Perspektiven zu betrachten und bei der Planung, Lenkung, Sicherung und Verbesserung von Qualität systematisch vorzugehen. Mit der erfolgreichen Anwendung des QMSK erlangen die Einrichtungen nicht nur die Zertifizierungsreife nach DIN ISO, sondern haben auch die Möglichkeit, das Evangelische Gütesiegel des Bundesfachverbandes BETA zu erwerben. So sichern wir die Qualität unserer Arbeit in den Kindertagesstätten anhand folgender acht Grundsätze des Qualitätsmanagementsystems:

Diese sind:

1. Kundenorientierung

2. Führung

3. Einbeziehung der Mitarbeitenden

4. Prozessorientierung

5. Systemorientiertes Management/Erreichen der gesetzten Ziele

6. Ständige Verbesserung

7. Sachliche Entscheidungsfindung

8. Lieferantenbeziehungen zum gegenseitigen Nutzen

 

Das gesamte Qualitätsmanagementsystem wird umfassend in verschiedenen Handbüchern dokumentiert. Die Handbücher dienen intern als Lenkungs- und Steuerungsmittel, extern als Mittel der Darstellung der Einrichtung. Sie sind ein Nachschlagewerk und beinhalten verbindliche Handlungsabläufe der einzelnen Verfahren, Abläufe und Prozesse für alle Mitarbeitenden.