Jesus sagt: „Lasst die Kinder zu mir kommen, denn ihnen steht Gottes neue Welt offen.“ (Lukas 18,16)

Die Welt soll den Kindern täglich in jeder unserer Einrichtungen des Verbandes evangelisch-lutherischer Kindertagesstätten im Kirchenkreis Hittfeld offen stehen. Sie sollen Freude daran haben, diese entdecken zu wollen.

Seit 2011 gibt es den Zusammenschluss dieser Kindertagesstätten zu einem Verband. Sein Ziel ist, die Qualität der pädagogischen und religionspädagogischen Arbeit in den angeschlossenen Einrichtungen zu fördern und ständig an ihrer Verbesserung zu arbeiten.

Wie jedes Kind einzigartig ist, so ist auch jede unserer Kindertagesstätten in ihrer Kirchengemeinde einzigartig und auf die Bedürfnisse und das Lebensumfeld des Gemeinwesens vor Ort abgestimmt. Kindertagesstätten sind im Gemeindeleben ein wichtiger Baustein. Es gibt gemeinsame Bemühungen und Planungen, um die geschäftlichen Strukturen, Arbeitsabläufe und die inhaltliche Qualität der Kitas, für Kinder, Eltern und Mitarbeiter zukunftsweisender zu gestalten und weiterzuentwickeln.

Jede Einrichtung arbeitet mit ihrer eigenen pädagogischen Konzeption, die jedes Haus individuell und einzigartig macht. Ein wichtiges verbindendes Element ist das evangelische Profil. Unsere Arbeit ist geprägt vom kirchlichen Bildungsauftrag und gemeinsamen pädagogischen Zielen:

  • Die Stärkung der kindlichen Persönlichkeit, 
  • die Förderung eigener Fähigkeiten und Kenntnisse sowie 
  • die Entwicklung sozial verantwortlichen Handelns als Kompetenz für das Gemeinwesen.

 So ist es in den Grundsätzen für die Arbeit in evangelischen Kindertagesstätten „Das Kind im Mittelpunkt“ verankert. Das gemeinsame Ziel aller Beteiligten ist, die Kinder stark zu machen, damit sie ihren Platz in Gottes neuer Welt finden  können.