Die Blauwalgruppe in Corona Zeiten

Die letzten Wochen bzw. Monate waren ganz anders als die Kita Zeit die wir vor der Corona Pandemie gewohnt waren. Anfangs mussten wir alle zu Hause bleiben und in der Kita war es ganz still und einsam. Nach den ersten Wochen, wo nur vereinzelt Kinder den Kindergarten besuchen konnten, waren wir sehr froh dass nach einiger Zeit mehr Kinder in den Kindergarten kommen konnten. Natürlich waren dies auch nur ganz wenige Kinder in ganz kleinen Notgruppen. So haben wir uns verschiedene Dinge überlegt um den Kontakt zu den Kindern und ihren Familien nicht zu verlieren, die nicht die Notgruppe besuchen konnten. Begonnen hat alles mit E-Mails mit verschiedenen Angebotsideen für zu Hause zum Ausprobieren. Dies wurde sehr positiv angenommen und so wurden dann einmal im Monat E-Mails versendet mit verschiedenen Ideen, die jeder zu Hause ausprobieren konnte. Leider sind in der Zeit auch einige Geburtstag ausgefallen, die wir gerne nachgeholt hätten. Da wir aber leider nicht wussten wann dies sein wird, haben wir uns dazu entschieden Tüten für die Kinder zum Geburtstag zu gestalten. So wurden die Geburtstagskinder an ihrem Geburtstag überrascht, indem wir Tüten mit ihrer Krone, Knallbonbon, Lebenskerze und einem kleinen Geschenk, vor ihre Haustür gestellt haben. Aber auch der persönliche Kontakt war/ist uns wichtig, sodass wir den Kindern ein Video zukommen lassen haben damit sie uns einmal wiedersehen konnten. Wir haben darüber berichtet, wie es hier im Kindergarten ist ohne alle Blauwalkinder und haben eine Bastelanleitung für einen Papierflieger geschickt. Außerdem haben wir in dem Video eine Überraschung angekündigt und zwar haben wir die Kinder in der darauffolgenden Woche zu Hause besucht. Wir haben uns draußen (natürlich mit dem nötigen Abstand) unterhalten. Es war sehr schön alle wiederzusehen und es tat gut sich ausgiebig zu unterhalten. Für die Kinder haben wir eine kleine Tüte gepackt mit verschiedenen Sachen zum zu Hause Ausprobieren. Unter anderem waren Ausmalbilder, eine Bastelidee mit Materialien für den Muttertag und einige Pflanzideen dabei. Außerdem hat Frau Barber für die Vorschulkinder Piratenpost vorbereitet, die wir den Kindern auch mitgebracht haben. Auch Frau Dekarz und ich wurden überrascht und zwar haben wir ein kleines Video von allen Kindern aus der Blauwalgruppe bekommen mit lieben Worten und Wünschen. Darüber haben wir uns sehr gefreut weil wir viele Kinder eine sehr lange Zeit nicht gesehen haben. Vielen lieben Dank nochmal. Zu Himmelfahrt und Pfingsten haben wir Videos bzw. Sprachnachrichten mit den jeweiligen Biblischen Geschichten aufgenommen. Dies wurde so gut angenommen, dass wir weitere Bilderbücher in einem Video vorgelesen haben. So gibt es einmal in der Woche neue Bilderbuchgeschichten für zu Hause. Auch draußen konnte Einiges entdeckt werden. So wurde Raupe Evi ins Leben gerufen. Raupe Evi ist eine Raupe die mit einem Stein als Kopf begonnen hat und mittlerweile haben viele Kinder Steine bemalt um ihren Körper wachsen zu lassen, sodass Raupe Evi hoffentlich noch ganz lang werden kann. Außerdem haben die Kinder in der Notbetreuung einen großen Regenbogen für alle gemalt, der nun an unserem Zaun an der Straße hängt. Der Regenbogen soll Hoffnung symbolisieren, sodass sich jeder daran erfreuen kann.

Nun hoffen wir alle sehr, dass wir uns ganz bald im Kindergarten wiedersehen können.

Herzliche Grüße von Ihren Blauwalen

Charline Dekarz und Linn Bormann