Der November in der Ameisengruppe!

Pünktlich zum Martinstag wurden fleißig Gänseplätzchen gebacken und verziert. Begleitet wurde dieses durch verschiedene traditionelle Liederklänge wie zum Beispiel das bekannte Sankt Martin Lied.

Auch in diesem Monat durften die Kinder wieder ein neues Gesicht kennenlernen. Tomke, die mit ihrer Mutti einen Vormittag mit uns verbracht hat, um uns und die Gegebenheiten des Gruppenraumes ein wenig besser kennenzulernen.  Wir nennen dieses Zusammentreffen auch liebevoll Schnuppertag. Im Dezember sind wir dann endlich vollzählig mit 10 Ameisenkindern. Tomke wir freuen uns schon sehr auf dich.

Am 5.12.2018 findet unser alljährliches Lichterfest im Kindergarten statt. Familien und Freunde sind dazu herzlich eingeladen. Für diese Veranstaltung bekleisterten die Ameisenkinder verschieden große Einmachgläser und beklebten sie mit weißem Zellstoffpapier, sodass diese im neuen Glanz erstrahlen. Sie sollen später den Weg für den Laternenumzug beleuchten.

Eine Woche später, machten wir uns dann an unserem Hexenhäuschen zu schaffen und verzierten dieses mit leckeren süßen Naschereien. Nun schmückt es unser Gruppenraum. Kurz vor Heiligabend werden wir dieses dann gemeinsam verknuspern. Darauf freuen sich die Kinder besonders. Natürlich durfte dabei das Lied von Hänsel und Gretel nicht fehlen.

Da der Dezember nun immer näher rückt und man bekanntlich am 1. Dezember das erste Türchen eines Advents- Kalender öffnen darf, fertigten auch die Ameisen einen Kalender an.

Natürlich spielen die Advents-Sonntage ebenfalls eine wesentliche Rolle in der Weihnachtszeit. Hierfür sorgt ein Kranz den wir gefertigt und mit vier Kerzen bestückt haben. Nun erstrahlt er in unserem Gruppenraum.

Für den besonderen Tag, den 06.12. brachten die Kinder alle eine Socke mit, in der Hoffnung dass es auch in diesem Jahr etwas Leckeres vom Nikolaus gibt! Na, Schwierigkeiten wird er aufgrund der milden Temperaturen  bei der Anreise nicht haben. Aber auch für die Eltern soll es etwas geben. Für diese Überraschung verbrachten wir viel Zeit in der Küche, insbesondere an unserem Backofen, sowie dem Basteltisch. Da kam Freude auf und so stieß uns auch der Duft von Weihnachten dabei in die Nase.

So, und nun kann er kommen der „Dezember“!

Wir sind vorbereitet und freuen uns auf eine besinnliche, stressfreie Weihnachtszeit! In diesem Sinne wünsche ich allen einen schönen 1.Advent und eine besinnliche Weihnachtszeit.

P.-S. Sopha