Die vergangenen Monate in der Ameisen Gruppe

In den vergangenen Monaten war in der Ameisengruppe, wie auch in jeder anderen Gruppe, sowie bei jedem Einzelnen von uns vieles anders. Der normale Alltag unter den uns gewohnten Bedingungen kam in vielen Bereichen zum Stillstand, so auch bei uns. Der ganz normale Regelbetrieb der Kita musste leider vorübergehend eingestellt und die normalen Kitagruppen durch vorübergehende Notgruppen ersetzt werden. Das hat uns genauso betroffen, wie jede andere Gruppe und jede andere Kita leider auch.

Das Normale und so alltägliche Zusammenkommen war somit nicht mehr möglich, was sowohl Sie als auch uns hart getroffen und vor eine Vielzahl an Herausforderungen gestellt hat.  Die aktuelle Zeit hat jeden Einzelnen von uns in jedem einzelnen Lebensbereich getroffen und viele Prioritäten, sowohl im Privatleben, als auch in der Arbeit verändert. So hat die aktuelle Situation uns als Erzieher, wie auch Ihnen einen Großteil  der vorhandenen Planung, sowie einen Großteil der Planungssicherheit für die nähere Zukunft genommen. Ob spezielle Angebote, Projekte, Ausflüge, oder aber auch einfach die alltägliche Planung, all das konnte in den Vergangenen Monaten nicht, wie ursprünglich gedacht umgesetzt werden und nicht mal ein normales und alltägliches Zusammenkommen in den Gruppen war und ist uns aktuell nicht möglich.

Doch auch trotz dieser für uns alle sehr schweren Zeit, in der der uns normale Kitaalltag nicht wie gewohnt stattfinden kann, sind wir natürlich nicht untätig.

So versuche ich und versuchen wir natürlich auch ohne ein regelmäßiges Zusammenkommen den Kontakt bestmöglich zu halten und bereiten kleine Ideen für Feste, Feiertage und natürlich auch für die Geburtstage  Ihrer Kinder vor und lassen Ihnen diese zukommen. Auch wenn wir diese Feste, Feiertage, sowie die Geburtstage leider nicht als Gruppe mit Ihnen und euch Kindern feiern können, so hoffen wir natürlich trotzdem, dass ihr wisst, dass wir auch in dieser schweren Zeit an euch denken und euch diese besonderen Tage möglichst schön gestalten wollen.

Dazu kommt, dass wir anstatt der alltäglichen Planung der Wochentage und zahlreicher Angebote für die gesamte Gruppe aktuell Angebote planen und Ideen sammeln, die sie zuhause mit ihren Kindern gemeinsam umsetzen und erleben können, um sie in dieser schweren Zeit hoffentlich ein wenig unterstützen zu können.

Zum Schluss bleibt mir nur zu hoffen, dass sie die aktuelle Zeit bisher gesundheitlich gut überstanden haben und auch weiterhin gut überstehen, sodass wir uns hoffentlich bald wieder im normalen Kitaalltag sehen können. Ich wünsche Ihnen Allen sehr viel Gesundheit und besonders viel Kraft, um auch diese Zeit zu meistern.

In diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen

Herr Raether