Der Oktober in der Eichhörnchengruppe

 

 

 

 

 

Auch im Oktober kamen zwei neue Kinder zu uns in die Eichhörnchengruppe. Somit stand auch in diesem Monat das Eingewöhnen und Kennenlernen im Vordergrund.

Anfang Oktober gab es eine besondere Überraschung für uns. Ein Eichhörnchenkind hat uns zwei große Eimer voll mit Äpfeln mitgebracht, die vom eigenen Apfelbaum stammten. Nun hieß es Äpfel entkernen, Apfelmus kochen und Apfelkuchen backen. Lecker!

Doch die Natur im Oktober hatte noch mehr Überraschungen für uns parat. Eifrige Sammler brachten uns einen Haufen Kastanien mit, die wir in ein großes Körbchen füllten. Die Kinder badeten voller Eifer in den Kastanien, übergossen sich gegenseitig und füllten sie hin und her. Eine tolle Erfahrung für die taktile Wahrnehmung.

Um ein bisschen Licht in die nun immer kürzer werdenden Tagen zu bringen, bastelten auch die Eichhörnchenkinder mit viel Elan ihre Laternen. Dabei konnten sie sich aussuchen, ob sie die vier Fenster der Laterne bemalen, mit Blättern, bunten Schnipseln oder mit Glitzerplättchen bekleben wollten. Es sind wunderschöne Laternen entstanden. Sie können bestimmt am Abend einige von ihnen in den Staßen von Holm-Seppensen leuchten sehen.

 

                                     Herbstliche Grüße von der Eichhörnchengruppe!